15.12.2015 [Brief von Catherine]



Meine Lieben!!!
So lange habe ich nichts mehr geschrieben! Ich bin nach dem schlimmen Ende des Jahres 2014 auch 2015 eigentlich gar nicht mehr so richtig ins Schreiben und Bloggen gekommen. Ich denke, da kamen bei mir viele Gründe zusammen: eine sehr langanhaltende persönliche und emotionale Erschöpfung, deren Ausbreitung ich als internetuntauglich  ansah; Blogunlust nach einigen unschönen Erlebnissen rund um den MMM gepaart mit Blogmüdigkeit nach inzwischen fast 9 Jahren intensiven Bloggens; mein Job, den ich im Januar angetreten habe und der mich wirklich heftig okkupiert hat - allerdings im positiven Sinn; eine Art Langeweile oder Überdruss bei dem Gedanken, Fotos zu machen, zu bearbeiten, einzustellen...
Zwischendurch dachte ich eigentlich daran, mich ganz zurückzuziehen - aber eigentlich hänge ich doch noch an den vielen tollen Aspekten des Bloggens und natürlich nähe ich auch noch. Und stricke. Zum Beispiel habe ich mal wieder sehr viele Tücher gestrickt - inzwischen bin ich soweit, dass ich sogar Tücher verschenke. Das hätte ich früher nicht für möglich gehalten, weil ja so viel Arbeit drin steckt und überhaupt, wer braucht denn nicht 20 Stricktücher in allen möglichen Farben? Da sich meine Strickwut nun aber anscheinend endgültig affektiv ans Tücherherstellen gebunden hat, muss ich der Tatsache ins Auge schauen: Ich brauche fast keine mehr und muss das, was produziert wird, unters gemeine Volk bringen. Nutznießer in diesem Jahr waren bereits meine Tochter, meine Mutter, meine Schwester, Melleni und zu Weihnachten hätte ich auch noch eins zu vergeben.
Im Moment habe ich schon frühe Weihnachtsferien - ein Segen, ich war wirklich etwas durch mit meinen Kräften. Und zum ersten Mal seit ewigen Zeiten  habe ich ohne die Kinder freie Zeit Zuhause, die beiden müssen noch eine Woche Schule und Kita hinter sich bringen - und ich bin ganz und gar alleine, himmlisch und viel zu selten! Und da heute mal ausnahmsweise NICHTS in meinem Kalender steht, habe ich endlich mal Bilder von einigen der Tücher von 2015 gemacht. Los geht`s:


 

Das Tuch ist ein "Latte Macchiato" von Agnes Kutas. Auf ihre Designs bin ich bei Ravelry gestoßen und habe nach dem Probestricken eines Vanilla Orchids (folgt noch mehrfach!) zwei ihrer ebooks gekauft. Die Anleitungen sind sehr gut und ich liebe ihre Entwürfe, weil sie sehr abwechslungsreich und daher wirklich nett zu Stricken sind. Dieses Tuch gehört meiner Tochter, deshalb ist es noch im Haus. Die Wolle ist Baby Merino von Drops.


 

Und voilá, ein Vanilla Orchid. Das war eideutig mein Strickmuster des Jahres! Ich habe 4 Stück gemacht, eins hat meine Mutter und die anderen folgen jetzt (das Schwarze ist mein "Mafiawitwen-Tuch", das geht sehr gut zu schwarzen Kleidern und sieht dann ziemlich morbid aus). Die Wolle ist Dorps Baby Alpaca Silk in Schwarz und cremeweiss)


 

Diese Vanilla Orchid habe ich gestrickt, weil ich noch so viel cremeweiss übrig hatte. Ich war in Frühlingsstimmung und dachte, so ein Tuch in hellblau (oder "blöh", wie meine Ruhrgebietsoma immer sagte), das wärs doch. Leider habe ich dazu nichts passendes anzuziehen und irgendwie ist es mir doch zu lieblich - was mach ich jetzt damit?




 


Das dritte Vanilla Orchid ist mein Lieblingsstrickstück 2015. Ich habe es im Sommerurlaub in Frankreich gestrickt aus einer sehr schweren Bambus Wolle (die ich lustigerweise erstmals bei Penny auf der Sonderverkaufsfläche entdeckt habe). Die Wolle ist ganz toll weich und kühl und ich bin total begeistert vom Preis-Leistungsverhältnis, es gibt sie hier. 6,50€ für 200g finde ich ziemlich sensationell. Allerdings habe ich auch ca. 600g für das Tuch verbraucht. Dank Twitter habe ich sogar noch Bilder gefunden von Strickplätzen und Aussichten in Aquitanien...


 

 

Die himmlische französische Pampa, ich freu mich schon sehr auf den nächsten Sommer!
Aber weiter mit den Tüchern, zwei habe ich noch:


 

Dieses Tuch ist puderrosa, also eine klassische Nicht-Farbe, die sich erfreulich gut sehr vielen Outfits anpasst. Die Wolle ist Baby Wool von Stoff und Stil und das Strickmuster gab es irgendwann auch mal bei Stoff und Stil. Ich mag es sehr gerne, weil die Blätter jeweils noch extra umrandet sind und es beim Stricken genau auf dem richtigen Grad zwischen Wiederholung und leichter Konzentrartion balanciert.




Ich hab es wieder getan und ein monstergroßes  Tuch gestrickt. Ich glaube, die Nadeln waren doch ein bisschen dick und ich stricke ja sehr locker - es wurde beim Auswaschen wirklich gigantisch und reicht mir bis zu den Kniekehlen. Ich mag es sehr und schleppe es oft mit mir herum, ein bisschen wie die Linus-Kuscheldecke bei den Peanuts. Die Wolle ist seegrasgrüne Silk-Aplaca von Drops. Ich hatte schon mal eins aus der Wolle, das ich dann spontan einer frisch verwitweten Freundin meiner Schwiegermutter vermacht habe und der Farbe habe ich immer ein bisschen nachgeschmachtet.

Von den anderen verschenkten Tüchern habe ich keine Fotos, aber es waren zwei Stary Nights von Agnes Kutas dabei, ebenfalls ein sehr empfehlenswertes Muster.

Soviel zu den Stricktüchern, ich habe auch noch ungefähr drei oder vier Jacken gestrickt und natürlich auch einiges genäht, das folgt dann - hoffentlich-vielleicht - bald noch, damit ich wenigstens ein bisschen Kreatives von 2015 archivieren kann.

Für 2016 verspreche ich hiermit hoch und heilig, dass ich die Fackel des Retronähens wieder hoch halten werde! Das ist ja leider gar kein Trend mehr und ich vermisse entsprechende Anregungen sehr - also, selbst ist die Frau.

Ganz liebe Grüße an euch! Cat


Kommentare

  1. Tücher sind ja sogar nichts für mich, obwohl ich sie immer anschmachte, so schön und so elegant !
    Ich bleib damit nur hängen, oder sie fallen undekorativ zur Hälfte in den Dreck. ..aber vielleicht, wenn ich mal ein paar Strickjacken fertig habe...deine Exemplare sind jedenfalls eine Augenweide !
    Herzliche Grüße
    Stella

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie toll! Ich bin schwer beeindruckt! Ich stricke leider nur sehr schlecht und kriege höchstens Socken zusammengestoppelt.
    LG Dana

    AntwortenLöschen
  3. Deine Tücher sind ja ein Traum! Wenn du mit dem hellblauen nicht anzufangen kannst, ich nehme das gern :-) Ich bekomme richtig Lust, mir auch mal so ein Stück zu stricken. Den Bezugslink für die Bambuswolle schaue ich mir gleich mal an. LG Carola

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie schön wieder etwas von Dir zu sehen und zu lesen. Ich vermisse Deinen Blog und die damit verbundenen (Näh-)Inspirationen. Ich nehme Dich beim Wort, was die Fackel des Retronähens und hochhalten selbiger betrifft;).
    Deine Tücher sind traumhaft schön.
    L.G.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kann ich mich nur aus vollstem Herzen anschließen! Und ich wäre gespannt, welche Anleitung und Wolle das Riesentuch ergeben haben, ich glaub das will ich auch stricken!

      Neidvolle Grüße,

      Editha

      Löschen
    2. HAllo, Danke für das freundliche Feedback! Ich hab langsam wieder Lust aufs Bloggerland :)
      Die Anleitung heisst Shetland Triangle, google einfach mal.
      Alles Liebe!

      Löschen
  5. Schön wieder etwas von dir zu sehen und zu lesen. Und dann noch so wunderschöne Tücher. Da hast du ja einiges geschafft. Sehr inspirierend. Danke
    Freue mich 2016 wieder gestrickte und genähnte Werke von dir bewundern zu dürfen.
    Liebe Grüße
    Lila-cat

    AntwortenLöschen
  6. Toll, deine Tüchervielfalt ist ja wieder die Inspirationsquelle de luxe ;-)
    Danke und liebe Grüße A.

    AntwortenLöschen
  7. schön wieder von dir zu hören, mir gefallen viele Modelle, mehr als 2-3 brauche ich nicht, leider gibt es niemandin meinem Umfeld,denich damit beglücken könnte.
    Auf ein Wiedersehen im Neuen Jahr und alles Gute für die und deine Familie
    lg
    monika

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe mich sehr gefreut, von dir zu hören bzw. deine wunderbaren Tücher zu bestaunen. Immer sehr inspirierend. Sind alle soo schön! Glücklicherweise brauche ich unbedingt solche Tücher (habe genau noch einen Schal) und werde mir bestimmt im nächsten Jahr das eine oder andere stricken.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Catherine,

    Deine Tücher sind echt schön und sehr aufwendig! Schade, dass man von euch allen beim memademittwoch nur noch sehr selten was hört - das waren immer toll anzusehende, anspruchsvoll genähte Sachen!

    Schöne Weihnachten!

    lg Sibylle

    AntwortenLöschen
  10. Schön, wieder etwas von dir zu lesen und zu sehen!
    Die Tücher sind alle toll, eines schöner als das andere!
    Jaaa, auf die Retrokleider freue ich mich, eines hab ich tatsächlich auch schon in Planung.
    Ein frohes Fest und liebe Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen
  11. Ihr Lieben, Danke für die vielen warmen Worte, ich freu mich wirklich darüber! Das war einfach nicht so ein tolles Jahr, ich hoffe, das nächste wird besser und dann auch wieder etwas mitteilsamer.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts