03.08.2015 [Brief von Melleni]


Guten Morgen, Ihr Lieben!
Der Sommer ist zurück in der Stadt, fast pünktlich zu meinen (recht kurzen) Sommerferien. Im Herbst geht es ans Mittelmeer, jetzt machen wir Ferien in Berlin und im Umland, was eine schöne Sache ist: Die Stadt ist leer und bietet (gerade für Familien) so viel, man kommt mal in Ecken in denen man das ganze Jahr nicht ist und überhaupt.
Heute wartet die FEZitty auf uns, gestern haben wir uns im Maislabyrinth im Irrlandia verlaufen vergnügt (eine wirklich tolle Anlage, die sollten nur mal ihre website überarbeiten, die ist grottig), am Freitag waren wir im C/O Berlin, für die nächsten Tage - es wird heiß! - steht die Plansche im Plänterwald auf der Liste und vielleicht ein Ausflug in den Prenzlauer Berg zum Eisessen oder so. Und dann, Ende der Woche, geht es nach Görlitz in die Jugendherberge und dann in die Datsche von Freunden/Nachbarn in Polen.

Den Samstag hatte ich familienfrei und habe ihn größtenteils zum Nähen genutzt. Herausgekommen ist dieses hochsommertaugliche Kleid.


Der Schnitt ist B6164, ein in diesem Sommer neuer Schnitt und ich wundere mich, dass man im Netz noch gar keine Besprechungen und Bilder findet. Der Schnitt ist nämlich toll. Es ist schnell genäht und dennoch raffiniert.

Das Rockteil besteht aus einzelnen Bahnen, die schön fallen und wunderbar schwingen. Perfekt für weichen Viskosestoff.


Ich habe das Kleid ohne Reißverschluss genäht, eine vielleicht etwas spinnerte Technik, die ich zuletzt mehrfach angewendet habe (insbesondere bei meinen diversen Tellerröcken spare ich mir den RV mittlerweile konsequent und komme gut klar) und mit der ich die Damen des Nähkränzchens schon leicht irritiert habe (siehe Kleid Nr. 2). Frifris machte gerade so eine ähnliche Bemerkung, vielleicht ist das eine Angewohnheit die noch andere teilen?


Ich hab mir noch etwas gespart: Das Füttern des Oberteils. Nicht nur aus Bequemlichkeit sondern auch, um das Kleid möglichst luftig und sommerlich zu halten. Das hatte aber zur Folge, dass ich eine andere Lösung finden musste. Ich entschied mich für Jerseyschrägband, da mir solches aus Baumwolle für den Viskosestoff zu steif und fest erschien.
Soweit hat das ganz gut geklappt. 
Aber. 
Beim Armloch musste ich ziemlich lange basteln. Zuerst war es viel, viel zu weit. Und auch jetzt erscheint mir das ganze nicht so, wie von der/die Designer/in gedacht. Aber das kann meiner Meinung nach nicht an dem fehlendem Futter liegen. Hätte ich die Ärmel enger/kleiner genäht, könnte ich das Kleid schlichtweg nicht tragen (obwohl es ansonsten sehr gut passt).
Hat jemand eine Idee hierzu?


Zum Stoff: Ich hab ihn neulich auf dem Maybachufermarkt erstanden, ein wunderbarer Viskosestoff, relativ schwer und fest, mit tollem Fall und gut zu verarbeiten. Ich finde das Muster wunderbar, die Farben, sehr sommerlich, frisch. Allerdings habe ich das Gefühl, das sind nicht so ganz meine Farben. Als Rock hätte der Stoff sich vielleicht noch einen Ticken besser gemacht, denk ich wenn ich die Bilder hier betrachte. Meine Freundin B. meint aber, die Farben seien super für mich.... mh.... ich pfeif einfach auf die Farbenlehre und trag das Kleid dennoch.
Grad denke ich, ich probier es mal mit einer roten Kette, das könnte helfen.


So kann ich endlich auch mal meine sehr geliebte Strickjacke, die sonst zu nix passt, anziehen. Mein Mann findet zwar, das geht gar nicht, weil wirrer Mustermix und ein Tick andere Farben,  aber hej, wenn schon denn schon.


Nun zu Kleid Nr. 2, das ich neulich an einem regnerischen Sonntag bei Lotti nähte und hier schon mal fast fertig gezeigt habe. Jetzt also mal in fertig und richtig schick.



Ich hab damit mein Geburtstagskleid nochmal kopiert, also Simplicity 7411 und M7081 zusammengebastelt. Das Rockteil ist etwas kurz geraten. Ich hab die Verlängerung nicht ausreichend sauber "hinbekommen", sprich: geschlampt. Damit muss ich jetzt leben. Und damit, dass das Kleid ein bisschen spack sitzt...



Aber sonst ist es toll. Jippieh!!!!

Und nun das dritte Sommerkleid, ebenfalls in etwas ungewohnten Farben: ein neues Tiramisu. Im letzten Jahr hab ich den Schnitt für mich entdeckt und hier mit dem ebenfalls sehr schönen Vogue 1027 verglichen.


Zu Tiramisu ist also alles gesagt: Perfekt für dieses Wetter! Das hat sich gestern im Irrlandia bestätigt...



Liebe Grüße in die Welt, ich hoffe, Euch geht es gut, sei es in der Stadt oder auf dem Land, am Schreibtisch oder Strand!

Kommentare

  1. Tolle Kleiderparade. Am besten gefällt mir das Tiramisu, was wahrscheinlich daran liegt, dass ich grundsätzlich eher satte Farben mag. Abgesehen davon finde ich den Schnitt an dir immer wieder ganz ganz toll.
    Mensch, ihr seid ja richtig unterwegs. Toll! Ich wünsche euch weiterhin ganz ganz viel Spaß!
    Grüß die Lieben von mir.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das waren die PLÄNE... Wetterbedingt wurde gestern die Plansche gestrichen. Da per Rad hinzufahren hätten wir nicht geschafft...
      Ja, das Tiramisu gefällt mir auch immer besser, zwei neue sind schon zugeschnitten, auch in kräftigen Farben :)
      LG!

      Löschen
  2. Mir gefallen alle drei Kleider auch wenn sie von der Farbpalette her sehr unterschiedlich sind. Somit ist aber für jede Stimmung und Tag was dabei.
    Mein Favorit ist aber ein bisschen dein Geburtstagskleid, tja vielleicht bin ich ja doch ein romantischer Typ-
    Liebe Grüße an sie Süßen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Grüße hab ich ausgerichtet!
      Ja, Du hast halt eine romantische Ader, das ist ja auch nicht schlimm :)
      Von dem blauen bin ich grad gar nicht mehr überzeugt... Mal gucken, wie es ist, wenn ich es aus einem anderen Stoff nähe.
      Liebe Grüße in den Süden
      M

      Löschen
  3. Ähm? Wie geht das, ein Webstoffkleid/rock ohne Reißverschluss? Wie kommst du da rein und raus? Schlangenbeschwörungstanz? Magie? Kannst du das erklären?
    Ansonsten: Schöne sehr sommerliche Kleider!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :)))
      Mag sein, dass das einem solchen Tanz ähnelt... Der Ausschnitt ist im Fall des hellen Kleid ja ein bisschen weiter und der Stoff etwas elastisch. Aber auch bei einem Rock, mit verstärktem Bund, geht das wunderbar. Klar, ein bisschen beweglich muss man sein...
      LG!
      M

      Löschen
  4. Tolles Outfit. Gefällt mir sehr :). Grüße aus dem Designhotel Südtirol

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts