14.03.2015 [Brief von Lotti]

Hallo ihr Lieben,

ich freue mich, dass wir jetzt gemeinsam bloggen. Wie ich sehe, haben wir ja auch schon unsere Beschreibung zusammen. Schön.

Ich freue mich ja jedes mal, wie nett es zugeht, wenn Nähnerds unter sich sind. Das dachte ich erst kürzlich wieder beim Finale der Great British Sewing Bee, ihr habts bestimmt alle gesehen. Das Format begeistert nicht nur wegen des gemeinsamen Nähens und der tollen Moderation, sondern auch wegen dieses Flauschgefühls, dass aufkommt, wenn trotz Konkurrenzkampfs hilfreich zugegriffen wird und sich am Ende alle mit über den Sieg freuen. Schön.

Ganz viel Flausch kommt auch immer bei nationalen Nähnerdtreffen auf. Ich habe mir ja bereits letztes Jahr vorgenommen, öfter mal wegzufahren. Da mein Freund eh voll der Wegfahrmuffel (Stress, Kofferpacken, buchen, Stress, ihr kennt das) ist und ich somit besser für mich allein planen muss, wenn ich's stressfrei haben möchte. Was liegt da näher als Nähbesuchswochenende zu planen? Den Anfang machte ich mit dem Bremenbesuch bei Juli, bevor sie in die USA reiste. Dort traf ich auch Dodo und wir nähten zusammen. Das war schön. Abends haben wir uns dann noch sehr beim Tanzen betrunken. Das war auch schön, wenn auch schmerzhaft für die Füße.

Kürzlich bin ich dann statt in den Nordwesten in den Südwesten gefahren und durfte bei Frifris wohnen. Ich habe an dem Wochenende mit Frifris, Katharina, Beate (bloglos) und Yacurama essen und trinken dürfen und mit den Vieren und Muriel und ein paar ortsansässigen Hobbynäherinnen gemeinsam nähen dürfen. Danach haben wir dann bei Frifris mit Katharina und ihrem herzallerliebsten Baby eine Folge Sewing Bee geguckt und bis spät in die Nacht gequatscht. Den nächsten Morgen habe ich sehr nett mit Frifris und ihrer Familie verbracht und dann musste ich quasi auch schon wieder fahren. Der Fernbus wartet ja nicht.

Das war alles so toll und alle waren supernett. Die Zeit ging viel viel viel zu schnell vorbei. Ich bedanke mich wirklich sehr bei Frifris und ihrer Familie für Unterkunft, Verpflegung und völliger Inanspruchnahme ihrer Mutter/Partnerin. Ganz besonderen Dank auch an C. für die freundliche Bereitstellung des Kinderbettes, ich habe geschlafen wie ein Stein. Das Wochenende war ganz groß und macht Lust auf mehr. Vorschläge, wo ich als nächstes hinreisen darf werden gern entgegen genommen. Ich bin auch ziemlich pflegeleicht, glaube ich. Zumindest wurde mir übermittelt, dass die Kinder mich quasi adoptieren würden.

Genäht haben wir ja auch. Ich habe ein Kleid nach dieser Inspirationsquelle vorbereitet. Dazu habe ich den tollen Butter-Schnitt B5846 etwas besser angepasst, ausgeschnitten, markiert und versäubert. Trotzdem ich mit Frifris Zweitpfaff super klar kam und sogar meinen Füßchenhalter mit den entsprechenden Füßchen verwenden konnte, bin ich bei weitem nicht fertig geworden und habe das Kleid dann Zuhause fertig genäht. Was soll ich euch sagen, ich fürchte, das ist tatsächlich mein allerschönstes und bestes Kleid bisher geworden. Die Passform ist super und ansonsten gibt es nur klitze Kleinigkeiten, die eine bemängeln könnte. Muss sie aber nicht. Guckt!











Knallt, oder?

(Schnitt: B5846
Stoff: Weiche BW-Viscose vom Ufer )

Bin gespannt, was ihr so treibt. Bist du wieder heil angekommen Juli? Und Catherine, wie läuft die neue Maschine? Weinst du der alten nach?

Liebste Grüße
Eure Lotti

Kommentare

  1. Oh, wir sind ja schon online. Tusch, Applaus, Tränen! Wie schön, wie schön, dass Du hier den Auftakt machst, liebe Lotti! Und dann auch noch mit so einem Knallerkleid! Das schreit ja geradezu nach Frühling. Der Schnitt liegt ganz oben auf meinem ToSew-Stapel, Dein Post motiviert mich sehr. Die Ärmel sind aber selbst konstruiert, oder?
    Ja, was Du schreibst, kann ich so gut nachvollziehen. Bereits zwei Mal war ich ja schon bei Julia zu Besuch, was jedes Mal unheimlich nett und schön und plauschig war - so wie ihr Besuch in Berlin, ebenfalls mit Mann und Maus. Und genauso toll war der Besuch bei der (leider kranken) Juli im wunderbaren Bremen. Zusammen mit meiner Großen, auf Stippvisite und Durchreise, weiter zu zwei "alten" Freundinnen, die gerade mit dem Nähen angefangen haben. Verrückt oder? Wie dieses Hobby und verbindet!
    Liebe Grüße
    Melleni

    AntwortenLöschen
  2. Nähfreundinnen galore! Auf geht das neue Blog-Abenteuer!

    Ich finde ja, dass sich die Nähfreundschaften eh durch ihren total unkomplizierten Umgang beschreiben lassen. Für mich ist es immer am schönsten, wenn ich das Gefühl habe, in eurem Alltag zu verschmelzen (z.B. beim Haareschneiden in Mellenis Küche). Und der Besuch bei Julia war auch ein echtes Highlight. Cat und ich haben uns ein Schlafsofa geteilt, ich habe geschnarcht und Cat hat mich trotzdem ertragen - danke nochmal.
    Ihr seid alle auf jeden Fall immer herzlich willkommen. Dieses Mal dann auch unkrank (was hatte ich? Ich erinnere mich nicht mehr.)

    Das Kleid ist toll geworden, Lotti. Die Farben stehen dir super und die Verarbeitung sieht auf den Photos sehr ordentlich aus. Ich habe erst ein Kleid nach dem Schnittmuster gemacht, aber es ist eines meiner herzallerliebsten überhaupt. Will sagen: ich brauche mehr davon.

    Da ich aber noch in den USA bin und das Schnittmuster in Deutschland, muss ich meinen Wunsch noch etwas verschieben. Ungern natürlich. Geduld ist ja nicht so meins...

    Liebe Grüße!
    Juli

    AntwortenLöschen
  3. Es geht los, wie schön! Ich freu mich über den ersten Post von dir Lotti!
    Das Kleid ist total schön geworden. Wie praktisch, dass es nach dem schönsten Kleid relativ zuverlässig immer wieder ein schönstes Folgekleid gibt, oder? Dass dieses erstmal deine Hitliste anführt, seh ich total ein.
    Auf deinen Besuch im Süden bin ich ja ein bisschen neidisch (überhaupt über die Möglichkeit, auf Bloggerreise zu gehen!), da wohnen tatsächlich einige der Allernettesten.
    Auf bald!! Cat

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine wunderbare Idee, ein kleines virtuelles Nähkränzchen mit Briefen zu eröffnen, die perfekte Mischung aus altmodisch (im guten Sinn) und modern. So schön! Ich hab zwar ein bisschen gebraucht um zu kapieren, wie man auf den ganzen Brief kommt (einfacher Klick, vielleicht erwähnt ihr das noch mal, für die Doofen wie mich), aber jetzt!

    Liebe Lotti, es war sehr schön mit dir hier, du bist mehr als unkompliziert und dafür umso lustiger. <3
    Und ich hab die kleine Plauderrunde bei der letzten Folge GBSB seeehr vermisst. Hach. Ich weiß zwar nicht, warum alle es ein bisschen absonderlich fanden, dass du in diese Stadt gereist bist ("und warum genau bist du auf die Idee gekommen, nach K. zu fahren?" hihi) aber ich hoffe dass es den Spass nicht gemildert hat (naja, zugegebenermaßen hast du ja von der Stadt gar nix gesehen, Schande über uns). Es war toll, dass du da warst und ich bewundere es, dass du dafür die Busfahrt auf dich genommen hast. Und ich bin mir sicher, dass es nicht das letzte Mal war dass wir uns treffen, irgendwann muss ich ja auch mal nach Berlin, ins Nettenähnerdnest :)

    Und das Kleid ist wunderbarst geworden, ich würde auch sagen dass ist eines deiner schönsten. Dass die Farben ja auch "in echt" so knallig sind, kann ich hiermit persönlich bestätigen. Also wenn es jetzt nicht Frühling wird!!!
    Ganz liebe dicke Grüße aus der zweiten Stadt, die eigentlich nicht existiert. Oder eben doch.
    frifris


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. <3 <3 <3
      Nächstes Mal komm ich mitm Zug. Aber ein nächstes Mal muss unbedingt sein.

      Löschen
  5. Uhm, darf man überhaupt als Aussenstehende kommentieren? Na, ich versuch's mal..

    Es beruhigt mich zunächst mal sehr, dass ich nicht die Einzige bin, die nicht kapiert hat, dass sie irgendwohin klicken muss und mich beim Versuch zu kommentieren sehr über den plötzlich so langen Text gewundert habe. Aber nicht nur gewundert, sondern auch gefreut, denn das Kleid ist klasse und die Rückenansicht und die hübschen Ärmel gefallen mir ganz besonders!

    Viel Erfolg mit eurem Gemeinschaftsprojekt :)

    AntwortenLöschen
  6. Noch eine Außenstehende die hier sehr gerne kommentiert: Schön, Euch alle hier versammelt zu lesen!! Alles Gute für das neue Blogabenteuer und für viele weitere Nähprojekte - ich bin gespannt, was da noch kommen mag. Lotti: Dein Kleid ist auf jeden Fall ein großartiger Anfang für diesen Briefe-Blog, ich setz mich gleich mal an meine Nähmaschine, weil ich jetzt auch den Frühling benähen will.

    Herzlich,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  7. Außenstehende sind herzlich Willkommen :)

    AntwortenLöschen
  8. Das Kleid hat wunderschöne Details - das Paspelband, die Rückenpasse und die abgesteppten Ärmel machen den Schnitt ja schon zum Hingucker. Der Stoff tut sein Übriges^^
    Wirklich toll. Bin gespannt, wie der gemeinsame Nähblog hier weiter läuft^^
    Ja, der freundschaftliche Umgang bei GBSB gefällt mir auch ganz besonders. Endlich mal nicht so komplett biestige Konkurrenten. Die Moderatorin und die Jury gefallen mir da von der Art auch besonders gut - sie kritisieren konstruktiv und motivieren fürs nächste Mal. Hach, ist das schön^^
    In diesem Sinne, noch einen schönen Sonntag.
    LG, Sandy

    AntwortenLöschen
  9. Oh, es ist ja schon fertig! Und so schön geworden! Ich finde die Farben und der Schnitt stehen dir richtig gut. Es war sehr schön dich kennenzulernen und ich finds ein bisschen schade, dass wir nicht noch mehr Zeit miteinander verbringen konnten. Vielleicht kommst du ja nochmal nach K. :D
    Liebe Grüße,
    yacurama

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts